0
Bis auf der TWE-Strecke statt der Güterszüge - hier am Übergang Steinhagener Straße in Harsewinkel - Personenzüge rollen, wird es noch dauern. - © Burkhard Hoeltzenbein
Bis auf der TWE-Strecke statt der Güterszüge - hier am Übergang Steinhagener Straße in Harsewinkel - Personenzüge rollen, wird es noch dauern. | © Burkhard Hoeltzenbein
Gütersloh

Wann die Bürger weitere Infos zur TWE-Reaktivierung bekommen sollen

Mammutprojekt erfordert Geduld: Im Frühjahr soll das Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden. Die schwierigen Verhandlungen mit der Bahn zum Knotenpunkt Gütersloh hat jetzt ein Projektsteuerer übernommen.

Anja Hustert
26.09.2021 | Stand 25.09.2021, 15:32 Uhr

Gütersloh. Erst im kommenden Frühjahr werden die Gütersloher im Rahmen der Bürgerbeteiligung über den Stand der Reaktivierung der Teutoburger Wald Eisenbahn informiert. Den Politikern im Kreis-Mobilitätsausschuss hatte Markus Rümke, Planer bei der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) einen Bürgerbeteiligungstermin für diesen Herbst in Aussicht gestellt. Daraus wird nun nichts.„Wir möchten so viel wie möglich präsentieren können". sagt Daniel Brinkmann, Projektleiter beim Verkehrsverbund Westfalen-Lippe (VVOWL).

Mehr zum Thema