Ein Arzt wird sich bald wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten müssen. - © Symbolbild Picture Alliance
Ein Arzt wird sich bald wegen fahrlässiger Tötung vor dem Amtsgericht verantworten müssen. | © Symbolbild Picture Alliance
NW Plus Logo Gütersloh

Narkose-Tod eines 14-Jährigen: Prozess gegen Arzt startet im April 2022

Ein 14-jähriger Gütersloher wollte sich am Knie operieren lassen - doch bei der Narkose starb er an Sauerstoffmangel. Der Anästhesist steht nun wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.

Ludger Osterkamp

Gütersloh.Knapp dreieinhalb Jahre nach dem Tod eines 14-Jährigen bei einem Routine-Eingriff am Sankt Elisabeth Hospital kommt es nun zum Prozess gegen den Narkosearzt. Das Amtsgericht Gütersloh hat den Termin auf den 8. April nächsten Jahres festgesetzt. Der Anästhesist (46) ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Der Junge hatte sich einen Meniskusriss im Knie zugezogen. Im November 2018 sollte er operiert werden, doch bei seiner Betäubung kam es zu Komplikationen, er bekam keinen Sauerstoff und erlitt einen Hirntod...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG