NW News

Jetzt installieren

Die Schreibweise mit Genderstern soll Menschen einschließen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen. - © Picture Alliance
Die Schreibweise mit Genderstern soll Menschen einschließen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen. | © Picture Alliance
NW Plus Logo Gütersloh

"Grauenvolle Erscheinung": Leser äußern sich kritisch zum Gendern

Bonn hat für seine Behörden einen verbindlichen Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache aufgestellt. Könnte das Modell hier Schule machen? Viele Leser haben sich daraufhin zu Wort gemeldet.

Max Maschmann

Gütersloh. Wird Bonn zum Vorbild für Gütersloh? Die Stadt am Rhein hat für ihre Behörden zuletzt einen verbindlichen Leitfaden für eine geschlechtergerechte Sprache aufgestellt, die niemanden ausschließen soll. Die NW hatte sich daraufhin vor Ort umgehört, ob dieses Modell Schule machen könnte. Die Stadt Gütersloh arbeitet etwa in einem fachbereichsübergreifenden Arbeitsgruppe an einem „Genderleitfaden" für geschlechtergerechte Sprache. Anders als in Bonn setzt man dabei aber lieber auf Freiwilligkeit...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema