Tablet-Computer halten immer mehr Einzug in den Unterricht. In Güterslohsollen ab der Klasse 7 demnächst alle Schüler mit einem eigenen Gerät ausgestattet sein. - © picture alliance/dpa/Symbolbild
Tablet-Computer halten immer mehr Einzug in den Unterricht. In Güterslohsollen ab der Klasse 7 demnächst alle Schüler mit einem eigenen Gerät ausgestattet sein. | © picture alliance/dpa/Symbolbild
NW Plus Logo Gütersloh

Trotz Kritik - Stadt Gütersloh pocht auf einheitliche iPads für Unterricht

Die in der Pandemie für den Digital-Unterricht angeschafften Tablets dürfen Schüler nicht verwenden. Der Bildungsbeigeordnete äußert sich zur Kritik an der Vorgabe, dass alle iPads haben müssen.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Es bleibt dabei: Zu Pandemiezeiten angeschaffte Tablet-Computer dürfen im künftigen digitalen Unterricht an den weiterführenden Schulen nicht verwendet werden. Das heißt: Die Eltern der Schüler ab Klasse 7 sollen einheitlich solche iPads anschaffen, die sich ins IT-System der Schulen einbinden lassen. Die Kritik der Stadtschulpflegschaft an dieser Vorgabe habe die Verwaltung wohl registriert, sagt Bildungs-Beigeordneter Henning Matthes. Alles andere als eine einheitliche Lösung sei aber „momentan keine Option". Matthes nennt dafür zum einen technische Gründe...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema