NW News

Jetzt installieren

0
Ein „Baby" zum Anfassen: Die kleine Skulptur von Nirgül (2.v.l.) hat eine kleine Reise durch die Region hinter sich. Hier nutzen Assistentin Alexandra Schürmann, Autor Jan Bobe, Sänger Ennio Cuccarano und Brigitta Mekic die Chance. - © Matthias Gans
Ein „Baby" zum Anfassen: Die kleine Skulptur von Nirgül (2.v.l.) hat eine kleine Reise durch die Region hinter sich. Hier nutzen Assistentin Alexandra Schürmann, Autor Jan Bobe, Sänger Ennio Cuccarano und Brigitta Mekic die Chance. | © Matthias Gans

Gütersloh Diese Gütersloher Künstlerin ist nicht aufzuhalten

Erfolgreich hat Nirgül Kantar-Dreesbeimdieke ihr aktuelles Projekt mit vielen Kollegen abgeschlossen. Bald macht sie sich auf "Europas Künstlerweg", der zu Fuß durch die Benelux-Staaten führt.

Matthias Gans
10.06.2021 | Stand 10.06.2021, 20:34 Uhr

Gütersloh. „Ist der wahre Künstler aufhaltbar?" Die Frage steht auf einem Plakat, das Nirgül Kantar-Dreesbeimdieke im Schaufenster ihres Ateliers am Isselhorster Kirchplatz angebracht hat. Dieser Frage ist die Künstlerin in den letzten Wochen in einem Projekt nachgegangen, das jetzt seinen Abschluss fand. Und das auf vielfältige Weise gezeigt hat, dass sich ein ambitionierter Künstler auch durch die widrigen Umstände einer Pandemie nicht ausbremsen lässt. Und Nirgül, wie sie sich kurz nennt, schon gar nicht.

Mehr zum Thema