Unternehmen und Behörden muessen Beschäftigten, die nicht ausschliesslich im Homeoffice arbeiten, mindestens einen Corona-Test pro Woche anbieten. - © Heike Lyding/epd
Unternehmen und Behörden muessen Beschäftigten, die nicht ausschliesslich im Homeoffice arbeiten, mindestens einen Corona-Test pro Woche anbieten. | © Heike Lyding/epd
NW Plus Logo Gütersloh

Chef verweigert Mitarbeitern in Gütersloh Corona-Tests

Eine Mitarbeiterin im Einzelhandel wendet sich an die NW, weil ihr Chef dem Personal keine Coronatests anbietet. Tatsächlich könnten Arbeitgeber bei einem Verstoß gegen die Corona-Arbeitsschutz-Verordnung Bußgelder von bis zu 30.000 Euro drohen.

Matthias Gans

Gütersloh. Hilflosigkeit spricht aus einer Mail, die kürzlich die NW erreicht hat. Eine Mitarbeiterin im Einzelhandel berichtet davon, dass ihr Arbeitgeber sich weigere, seinem Personal Coronatests anzubieten, „Und das, obwohl wir im Einzelhandel mit vielen und ständig wechselnden Kunden zu tun haben", wie die Frau schreibt. Die Aussage ihres Arbeitgebers dazu: „Man könne ja ein Testzentrum aufsuchen, dort wären die Tests schließlich kostenlos." Nun weiß die NW-Leserin nicht, wie sie weiter vorgehen soll, ohne ihren Job zu gefährden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema