Vizemeister: Shpreasa Aradini (links) und die Mitspielerinnen vom FSV Gütersloh bejubelten in Bocholt fünf Tore, aber das reichte nicht, um Jena noch von Platz eins zu verdrängen. - © Jens Dünhölter
Vizemeister: Shpreasa Aradini (links) und die Mitspielerinnen vom FSV Gütersloh bejubelten in Bocholt fünf Tore, aber das reichte nicht, um Jena noch von Platz eins zu verdrängen. | © Jens Dünhölter
NW Plus Logo Gütersloh

FSV Gütersloh liefert meisterwürdiges Feuerwerk - wird aber nur Vizemeister

Zweitliga-Fußballerinnen gewinnen das letzte Saisonspiel beim Tabellenvierten Borussia Bocholt mit 5:1. Weil der FC Carl Zeiss Jena 2:0 in Leipzig siegt, steigt er als Meister in die Bundesliga auf.

Wolfgang Temme

Gütersloh. Im letzten Saisonspiel zeigten die Fußballerinnen des FSV Gütersloh noch einmal eine meisterhafte Leistung. Das 5:1-Feuerwrk am Sonntag beim Tabellenvierten Borussia Bocholt reichte aber nicht, um doch noch Meister der 2. Bundesliga zu werden. Weil der FC Carl Zeiss Jena gleichzeitig sein Finale mit 2:0 beim Tabellendritten RB Leipzig gewann, holten sich die Thüringerinnen mit zwei Punkten Vorsprung vor dem FSV den Titel. Den Aufstieg in die Bundesliga hatte Jena schon vor einer Woche gefeiert, weil Gütersloh darauf verzichtet hatte, einen Antrag zu stellen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG