0
In den nächsten drei Jahren hat der Kreis Gütersloh keinen Bedarf an vollstationären Plätzen, sagt ein Gutachter. - © Symbolbild Picture Alliance
In den nächsten drei Jahren hat der Kreis Gütersloh keinen Bedarf an vollstationären Plätzen, sagt ein Gutachter. | © Symbolbild Picture Alliance

Kreis Gütersloh Neue stationäre Pflegeplätze werden im Kreis vorerst nicht gebraucht

Der Bedarf ist gedeckt, das zeigt ein Gutachten. Eine verbindliche Planung soll nun profitgierigen Pflegeunternehmen einen Riegel vorschieben.

Anja Hustert
07.06.2021 | Stand 07.06.2021, 09:48 Uhr

Gütersloh. In den kommenden drei Jahren wird es im Kreis Gütersloh keine neuen stationären Pflegeplätze geben. Sie werden einfach nicht gebraucht, stellt der Kölner Roman Mennicken fest. Er ist Professor für Gesundheitsökonomie und – management und hat für den Kreis eine Pflegebedarfsanalyse erstellt. Diese soll in den kommenden Jahren die Richtschnur für die Politik werden, wenn es um die Planung der stationären Pflege geht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG