Obwohl der Impfstoff Astrazeneca für alle freigegeben ist, impfen die Gütersloher Ärzte nicht jeden damit. - © picture alliance / Fotostand
Obwohl der Impfstoff Astrazeneca für alle freigegeben ist, impfen die Gütersloher Ärzte nicht jeden damit. | © picture alliance / Fotostand
NW Plus Logo Gütersloh

Trotz Astrazeneca-Freigabe impfen Gütersloher Hausärzte nicht jeden

In den Gütersloher Hausarzt-Praxen laufen wegen der Corona-Impfungen ohnehin die Telefone heiß. Mit der Freigabe von Astrazeneca könnten es noch mehr Patienten werden. Doch trotz allem wird nicht jeder geimpft.

Christian Bröder
Irja Most

Gütersloh. In Deutschland können sich seit Freitag alle Erwachsenen in ihrer Arztpraxis den Impfstoff von Astrazeneca verabreichen lassen – sofern aus ärztlicher Sicht nichts dagegen spricht. Bund und Länder haben die Priorisierung aufgehoben. Und was sagen die Ärzte dazu? So schätzen Mediziner aus dem Kreis Gütersloh die neue Möglichkeit ein. „Ich bin doch ein wenig erschrocken darüber, denn Astrazeneca hat zwar doch wenige, aber heftige Nebenwirkungen", sagt Matthias Hentschel, der mit seiner Praxis an der Carl-Bertelsmann-Straße 69 in Gütersloh niedergelassen ist...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG