So sehen die Pläne für die Bebauung auf dem Gütersloher Porta-Gelände aus. - © Ludger Osterkamp
So sehen die Pläne für die Bebauung auf dem Gütersloher Porta-Gelände aus. | © Ludger Osterkamp
NW Plus Logo Gütersloh

Das sind Portas aktuelle Pläne für die Bebauung auf dem Gütersloher Gelände

Dass der Möbelhändler einen Teil des riesigen Parkplatzes für Gebäude abzwackt, gilt gemeinhin als sinnvoll. Doch sieht sich das Unternehmen außerstande, einem Wunsch der Politik nachzukommen.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Die Unternehmensgruppe Porta hält an ihren Plänen für die Teilbebauung ihres Gütersloher Grundstückes nahezu unverändert fest. Trotz der zurückhaltenden Reaktion der Politik auf den ersten öffentlichen Entwurf vor anderthalb Jahren ist der zweite kaum modifiziert. Porta hat demnach weiterhin vor, entlang Friedrich-Ebert- und Holzstraße seinen bevorzugten Nutzungsmix zu bauen: Hotel, Fahrradfachmarkt, Fitnesscenter, Büros und Gastronomie. Wohnungen? Fehlanzeige. Dabei waren Wohnhäuser genau das, was die Fraktionen mehrheitlich gewünscht hatten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG