NW News

Jetzt installieren

Dass User im Schutze der Anonymität in den sozialen Medien Hass verbreiten, ist ein Dauer-Problem geworden. Viel zu oft werden solche Straftaten noch einfach hingenommen. - © Montage: Andreas Frücht/picture alliance / Zoonar
Dass User im Schutze der Anonymität in den sozialen Medien Hass verbreiten, ist ein Dauer-Problem geworden. Viel zu oft werden solche Straftaten noch einfach hingenommen. | © Montage: Andreas Frücht/picture alliance / Zoonar

NW Plus Logo Gütersloh Gütersloher Facebook-Gruppe verbannt nach Anfeindungen das Thema Corona

Weil die Diskussionen rund um Corona immer krasser wurden, hat die Facebook-Gruppe "Gütersloher helfen Güterslohern" das Thema verbannt. Experten wissen Rat im Umgang mit Hasskommentaren. Ignorieren sei keine Lösung.

Irja Most

Gütersloh. Das Thema Corona lässt die Seele vieler vor allem in den sozialen Netzwerken hochkochen. Schnell gerät eine harmlose Frage zu Tests oder Impfungen aus den Fugen und explodiert bis hin zu einem Sturm hasserfüllter Beleidigungen. So haben es auch die Administratoren der Facebook-Gruppe „Gütersloher helfen Güterslohern" jüngst erlebt. „Zu Beginn der Pandemie gab es natürlich viele Fragen zu Corona, was ja auch völlig in Ordnung war", berichtet Stephanie Becker, Administratorin der Gruppe...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema