Andreas Drenkelforth hat mit der Wiedereröffnung seines Friseurbetriebs am Brockweg am 1. März verschiedene Corona-Maßnahmen eingeführt. Schichtbetrieb und desinfizierte Overalls sind an der Tagesordnung. - © Andreas Frücht
Andreas Drenkelforth hat mit der Wiedereröffnung seines Friseurbetriebs am Brockweg am 1. März verschiedene Corona-Maßnahmen eingeführt. Schichtbetrieb und desinfizierte Overalls sind an der Tagesordnung. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Friseure im Kreis Gütersloh sauer: Corona-Testpflicht vergrault die Kunden

Friseur Andreas Drenkelforth bittet Kunden, trotz unbequemer Testpflicht in die Salons zu kommen. Bei diesen ist das Verständnis aber gering, Dispute sind an der Tagesordnung. Die Existenzangst nimmt immer weiter zu.

Christian Geisler

Gütersloh. "Eine Mischung aus Verzweiflung und Niedergeschlagenheit", so beschreibt Andreas Drenkelforth die aktuelle Stimmungslage der Friseure im Kreis Gütersloh. Der Obermeister der Friseur-Innung erzählt im Gespräch von aggressiven Kunden, schlimmen Beleidigungen und finanziellen Existenzängsten. Er und seine Kollegen seien zunehmend bedrückt von den aktuellen Corona-Regeln, die ihnen Bund und Land auferlegen. Das Verständnis dafür schwinde immer mehr...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG