Die Hälfte des alten GTV-Platzes wird Park, die andere Hälfte Wohnbauland. Das hat die Stadt Gütersloh im September beschlossen. Viele Anwohner sind dagegen. - © Andreas Frücht
Die Hälfte des alten GTV-Platzes wird Park, die andere Hälfte Wohnbauland. Das hat die Stadt Gütersloh im September beschlossen. Viele Anwohner sind dagegen. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Anwohner von Mohns Park sauer: Idylle in Gütersloh soll nicht zerstört werden

Die Bewohner befürchten, dass immer mehr und immer größere Häuser den Charakter ihrer Siedlung verändern. Das Thema GTV-Jahnplatz scheint auch noch nicht durch.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Die Anwohner von Mohns Park sorgen sich um den Charakter ihrer Siedlung. In zwei Bürgeranträgen fordern sie, eine Nachverdichtung allenfalls maßvoll zuzulassen sowie auf die Bebauung des GTV-Jahnplatzes zu verzichten. Der Rückhalt für ihren Vorstoß scheint groß: In Summe haben die beiden Anträge 526 Menschen unterzeichnet. 400 davon entfallen auf das Thema Jahnplatz. Die Unterzeichner fordern die Fraktionen auf, ihren Beschluss von September 2020 zu revidieren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema