Mehr als 1.300 Menschen im Kreis Gütersloh sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert liegt nur noch knapp unter 200. - © Symbolfoto/Pixabay
Mehr als 1.300 Menschen im Kreis Gütersloh sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenzwert liegt nur noch knapp unter 200. | © Symbolfoto/Pixabay
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Brasilianische Corona-Mutante im Kreis Gütersloh nachgewiesen

Der Anteil der besorgniserregenden Mutationen liegt im Kreis Gütersloh aktuell bei etwa 50 Prozent. Auch die brasilianische Variante ist bereits nachgewiesen worden. Die Inzidenz schießt derweil nach oben.

Lena Vanessa Niewald

Kreis Gütersloh. Die Corona-Lage im Kreis Gütersloh bleibt weiter angespannt - die Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit Tagen immer weiter an. Das Robert-Koch-Institut meldete am Freitag einen Wert von 190,7. Mehr als 1.300 Menschen sind derzeit im Kreisgebiet infiziert. 46 Infizierte mussten am Freitag in den vier Krankenhäusern stationär behandelt werden, zwölf von ihnen auf der Intensivstation und zehn mussten, Stand 16. April, sogar beatmet werden. Der Anteil der besorgniserregenden Mutationen an den Infektionen liegt im Kreis Gütersloh derzeit bei etwa 50 Prozent...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG