Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh lag am Mittwoch laut RKI bei 98,6. - © Andreas Frücht
Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh lag am Mittwoch laut RKI bei 98,6. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Inzidenz im Kreis Gütersloh liegt wieder unter 100 - was das bedeutet

NRW hat die Lockerung der Corona-Notbremse verschärft. Begründung: verzögerte Test- und Impfmeldungen über Ostern. Der Kreis hält dagegen: "Bei uns wurde geimpft und getestet auf Teufel komm raus."

Matthias Gans

Gütersloh. Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh ist erstmals seit dem 25. März wieder unter die Marke 100 gefallen. Er lag am Mittwoch laut RKI bei 98,6. Mit dem einmaligen Unterschreiten dieser Marke ist allerdings noch keine Aufhebung der Corona-Notbremse möglich. Tatsächlich hat die Landesregierung in Düsseldorf hierfür die Auflagen noch drastisch verschärft. War eine Lockerung bislang nach drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 vorgesehen, so ist dies ab dem 7. April erst nach sieben aufeinanderfolgenden Tagen möglich. Täglich 1...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugang zu unserer NW News-App

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren