Auch die Bundeswehr war im Einsatz, um die vielen Corona-Tests im Zuge des Virus-Ausbruchs beim Konzern Tönnies umzusetzen. - © Andreas Frücht
Auch die Bundeswehr war im Einsatz, um die vielen Corona-Tests im Zuge des Virus-Ausbruchs beim Konzern Tönnies umzusetzen. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Tönnies zahlt fast zwei Millionen Euro für Corona-Tests im Kreis Gütersloh

Der Schlachtkonzern Tönnies erklärt, dass er für die Tests im Zuge des Corona-Ausbruchs im Betrieb 1,8 Millionen Euro gezahlt hat. Die KVWL hat indes konkrete Zahlen aus den Rechnungen vorgelegt.

Irja Most

Kreis Gütersloh. Im Juni vergangenen Jahres hieß es im Kreis Gütersloh plötzlich nur noch: testen, testen, testen. Das war mit die Antwort der Behörden auf den dramatischen Ausbruch des Coronavirus bei Deutschlands größtem Schlachtkonzern Tönnies mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück. Eine Reaktion des Krisenmanagements, die mit enormen Kosten einherging. In kürzester Zeit wurden mithilfe der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sechs Testzentren aus dem Boden gestampft, zwei von der KVWL und vier von der Kreisverwaltung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema