Auch die Corona-Schnelltest-Station am Rathaus war am Dienstagnachmittag stark frequentiert. Foto: Jens Dünhölter - © Jens Dünhölter
Auch die Corona-Schnelltest-Station am Rathaus war am Dienstagnachmittag stark frequentiert. Foto: Jens Dünhölter | © Jens Dünhölter
NW Plus Logo Gütersloh

Hier haben Sie in Gütersloh Zutritt mit einem negativen Schnelltest

Die neue Corona-Notbremse hat zahlreiche Fragen aufgeworfen. Welche Tests sind gültig? Wer trägt die Kosten für den Test? Ist auch ein Selbsttest möglich? Die wichtigsten Infos, die Sie jetzt wissen müssen.

Matthias Gans

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh ist am Montag die Corona-Notbremse gezogen worden. Sie gilt solange, bis der Inzidenzwert an drei nacheinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und das Land die Beschränkungen wieder aufhebt, längstens aber bis zum 18. April. Damit sind weitere Schließungen vorgesehen. Dabei gibt es allerdings Ausnahmen. Wer einen gültigen negativen Schnelltest vorweisen kann, darf nach vorheriger Anmeldung unter anderem Geschäfte aufsuchen (Click & Meet). Wie funktionieren diese „Bürgertests"? Wir geben Auskunft. Wo bitte geht's zum Test...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG