Da Deutschland aus spanischer Sicht aber weiter als Risikogebiet gilt, müssen Touristen bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. - © Symbolfoto/picture alliance
Da Deutschland aus spanischer Sicht aber weiter als Risikogebiet gilt, müssen Touristen bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. | © Symbolfoto/picture alliance
NW Plus Logo Gütersloh

Mallorca-Boom in Gütersloher Reisebüros? Wer weg will, muss schnell sein!

Die Reisewarnung für Mallorca ist aufgehoben; Deutsche müssen seit Sonntag bei der Rückkehr nicht mehr in Quarantäne. Die Nachricht sorgt auch bei Güterslohern für Urlaubsfieber - allerdings ist jetzt Eile gefragt.

Lena Vanessa Niewald

Gütersloh. Osterurlaub auf Mallorca? Was bis vor kurzem noch mit einer anschließenden mehrtägigen verpflichtenden Quarantäne verbunden war - ist seit Sonntag wieder ganz einfach möglich. Die Reisewarnung wurde aufgehoben, die Quarantänezeit nach dem Urlaub fällt weg - bei der Einreise nach Deutschland ist allerdings ein negativer Corona-Test notwendig. Das scheint die Deutschen aber nicht mehr abzuschrecken. Beim größten Reiseveranstalter TUI wurden am Wochenende doppelt so viele Reisen nach Mallorca gebucht wie im gleichen Zeitraum vor zwei Jahren - vor Ausbruch der Corona-Pandemie...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema