Die CDU kann sich bisher nicht vorstellen, wie das neue Gewerbegebiet am Gütersloher Flughafen CO2-neutral werden soll. - © Patrick Menzel
Die CDU kann sich bisher nicht vorstellen, wie das neue Gewerbegebiet am Gütersloher Flughafen CO2-neutral werden soll. | © Patrick Menzel

NW Plus Logo Gütersloh Streit über klimaneutrales Gewerbegebiet am Flughafen in Gütersloh

Das Areal gegenüber des Flugplatzes in Gütersloh nimmt die nächste Hürde. Ob die Grünen mit ihrem Vorstoß, es klimaneutral zu gestalten, durchkommen, ist hingegen fraglich. Die CDU hat damit ein Problem.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Für das Ausweisen des Gewerbegebietes gegenüber vom Flughafen haben die Fraktionen einstimmig die erforderlichen Planänderungen beschlossen. Das Gebiet nördlich der Marienfelder Straße umfasst 34 Hektar und liegt teils auf Gütersloher, teils auf Harsewinkeler Gebiet. 18 davon sind als Gewerbefläche nutzbar. Strittig ist der Antrag der Grünen, das Gewerbegebiet klimaneutral und nachhaltig zu gestalten. Vor allem die CDU tat sich damit schwer. „Ich sehe nicht, wie das CO2-neutral werden soll", sagte deren Sprecher Detlev Kahmen...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.