0
Bei dem Einsatz am Elli-Markt in Avenwedde soll ein Polizist sogar einen Schlagstock gezückt haben. Die Polizei selbst spricht hingegen von der Gewahrsamnahme eines „Störers". - © Andreas Frücht
Bei dem Einsatz am Elli-Markt in Avenwedde soll ein Polizist sogar einen Schlagstock gezückt haben. Die Polizei selbst spricht hingegen von der Gewahrsamnahme eines „Störers". | © Andreas Frücht

Gütersloh Staatsanwaltschaft ermittelt nach umstrittenem Polizeieinsatz in Gütersloh

Bei einem Streit zwischen drei Familien auf einem Parkplatz griff die Polizei ein. Hat sie dabei einem 18-Jährigen den Arm gebrochen? Jetzt wird ermittelt.

Matthias Gans
06.02.2021 | Stand 06.02.2021, 12:41 Uhr

Gütersloh. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat bestätigt, dass Ermittlungen im Zuge des Polizeieinsatzes am 22. Dezember an einem Supermarkt in Avenwedde aufgenommen wurden. Dort hatten Beamte das Treffen dreier Familien aufgelöst. Bei dem Einsatz wurde unter anderem eine Strafanzeige wegen Besitzes einer PTB-Waffe (Schreckschusspistole) gestellt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG