Soldat Nikolai Aljoscha Guhra befindet sich als Oberleutnant der Reserve im Hilfseinsatz vor der eigenen Haustür. - © Andreas Frücht
Soldat Nikolai Aljoscha Guhra befindet sich als Oberleutnant der Reserve im Hilfseinsatz vor der eigenen Haustür. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Gütersloher kämpft an der „Heimatfront“ gegen Corona

Nikolai Aljoscha Guhra befindet sich als Oberleutnant der Reserve aktuell im Einsatz im Kreis Gütersloh: "Ich bin tief beeindruckt, mit welch großem Einsatz die zivilen Mitarbeiter den Kampf gegen das Virus aufnehmen."

Christian Bröder

Gütersloh. Gut acht Minuten Autofahrt benötigt Nikolai Aljoscha Guhra von der Wohnung bis zu seinem aktuellen Einsatzort am Kreishaus. Als Oberleutnant der Reserve, im Heer bei den Panzergrenadieren, ist der gebürtige Gütersloher durchaus weitere Wege gewohnt. Derzeit aber ist der 42-Jährige einer von fast 12.000 Soldaten in Deutschland, die während der Corona-Krise in Gesundheitsämtern, Kliniken und Pflegeheimen helfen. Der Kampf gegen die Pandemie findet für den Oberleutnant der Reserve dort statt, wo er groß geworden ist, wo er arbeitet und wo er lebt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG