Franz Kiesl mit der Erinnerungsmedaille der Moskauer Stiftung "Neue Namen". - © Matthias Gans
Franz Kiesl mit der Erinnerungsmedaille der Moskauer Stiftung "Neue Namen". | © Matthias Gans
NW Plus Logo Gütersloh

Ehrenvorsitzender 
des Forums Russische Kultur gestorben

Franz Kiesl, Ehrenvorsitzender 
des Forums Russische Kultur, 
ist im Alter von 85 Jahren 
gestorben. Sein Einsatz für den Austausch zwischen Deutschen 
und Russen war in beiden 
Ländern ohne Beispiel. Ein Nachruf.

Matthias Gans

Gütersloh. Seinen 85. Geburtstag am 27. Oktober vergangenen Jahres hatte Franz Kiesl eigentlich in großem Stil feiern wollen. Doch Corona vereitelte den Plan. Tatsächlich musste erst eine weltweite Pandemie kommen, um die Aktivitäten dieses nimmermüden „Brückenbauers" zwischen Deutschen und Russen, wie er oft bezeichnet wurde, auszubremsen. Glückwünsche aus beiden Ländern, die sein Wirken würdigten und in denen der Jubilar von Stardirigent Vladimir Spivakov als „Phänomen des 20. und 21. Jahrhundert" bezeichnet wurde, erreichten ihn dennoch...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG