In einem Gütersloher sind 40 Personen geimpft worden, die nach Priorisierung noch nicht an der Reihe gewesen wären. - © Symbolbild Picture Alliance
In einem Gütersloher sind 40 Personen geimpft worden, die nach Priorisierung noch nicht an der Reihe gewesen wären. | © Symbolbild Picture Alliance

NW Plus Logo Gütersloh Noch nicht dran, aber schon geimpft: "Handeln war moralisch nicht falsch"

In einem Gütersloher Pflegeheim wurden nicht Prio1-Menschen geimpft - mit Zustimmung. Das zeigt, dass es sich um eine rechtliche Grauzone handelt, meint unser Kommentator. Er fordert schnelle und praktische Lösungen.

Christian Bröder

Gütersloh. Was würden Sie tun, wenn sie am ersten Feiertag des neuen Jahres via Anruf vor die Wahl gestellt wären, sich spontan impfen zu lassen oder eben andernfalls das Vakzin in den Müll wandern würde? Unter ethischen Gesichtspunkten kann man sicherlich dazu kommen, nicht an einer solchen Spontan-Aktion teilnehmen zu wollen. Aber man kann auch danach handeln, den Impfstoff lieber in die eigenen Adern als in die Tonne fließen zu lassen. Ein Arzt, die Heimleitung und der Kreis Gütersloh als Aufsichtsbehörde haben sich am 1...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group