Die Gütersloher waren am Black Friday teilweise bis um 22 Uhr in den Geschäften unterwegs. - © Pixabay
Die Gütersloher waren am Black Friday teilweise bis um 22 Uhr in den Geschäften unterwegs. | © Pixabay
NW Plus Logo Gütersloh

Trotz Corona auf Schnäppchenjagd? So lief der Black Friday in Gütersloh

Nicht alle, aber einige lokale Händler haben von dem Schnäppchen-Tag profitiert. Das große Gedrängel blieb in diesem Jahr dennoch aus.

Larissa Kirchhoff

Gütersloh. Kein Massenandrang und keine unvorsichtigen Drängler – die Gütersloher haben gesittet geshoppt. Das sagt Einzelhandelssprecher Rainer Schorcht beim Rückblick auf den Black Friday. Einige lokale Händler nutzten am Freitag den traditionellen, amerikanischen Verkaufstag, um ihre Kunden mit Angeboten ins Geschäft zu locken. Hat das trotz Corona-Regeln geklappt? Der Blick auf die Innenstadt-Frequenz ist eindeutig. Entzerrung durch Late-Night-Shopping Am Freitag fand an vielen Orten auf der Welt der ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG