0
Große Gruppen von Kindern sind in diesem Jahr beim Martinssingen nicht erlaubt - © Andreas Frücht
Große Gruppen von Kindern sind in diesem Jahr beim Martinssingen nicht erlaubt | © Andreas Frücht

Gütersloh Darf das Martinssingen in Gütersloh trotz Corona-Pandemie stattfinden?

Das Ordnungsamt rät dazu, die Tradition kritisch zu hinterfragen. Wer trotzdem mit der Laterne gehen will, sollte die Regeln kennen.

Jeanette Salzmann
09.11.2020 | Stand 09.11.2020, 20:59 Uhr

Gütersloh. Die Martinsumzüge sind in diesem Jahr allesamt abgesagt. Was aber ist mit den Kindern, die mit ihren Laternen alljährlich von Haus zu Haus ziehen und um Süßigkeiten bitten in Anlehnung an die Martinstradition? In evangelisch geprägten Ortschaften wie etwa Isselhorst findet das Martinssingen traditionell schon einen Tag vor dem Martinstag statt - also am Dienstag, 10. November. Dürfen die Kinder unter den aktuellen Coronaschutzbedingungen in Gruppen durch die Gegend ziehen?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG