0
In Gütersloh tappte die Bande schließlich in eine Falle. - © Symbolfoto/picture alliance
In Gütersloh tappte die Bande schließlich in eine Falle. | © Symbolfoto/picture alliance

Gütersloh Betrüger verkaufen geliehene Wohnmobile - dann tappen sie in eine Falle

Den Vermietern sollen sie vorgegaukelt haben, die Fahrzeuge für eine Urlaubsreise verwenden zu wollen. Tatsächlich seien die Wohnmobile für Preise bis zu 40.000 Euro verkauft worden. Doch dann tappten die Betrüger in eine Falle.

27.10.2020 | Stand 27.10.2020, 11:09 Uhr

Gütersloh/Paderborn (dpa). Weil sie wiederholt angemietete Wohnmobile einfach weiterverkauft haben sollen, hat die Staatsanwaltschaft Paderborn vier Männer aus dem Ruhrgebiet wegen bandenmäßigen Betrugs angeklagt. Wiederholt sollen sie unter falschem Namen über Online-Plattformen Wohnmobile von Privatleuten angemietet und an gutgläubige Dritte verkauft haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG