NW News

Jetzt installieren

Der Intensivmediziner Norbert Zoremba zeigt eine Maske für die nicht-invasive Beatmung. - © Andreas Frücht
Der Intensivmediziner Norbert Zoremba zeigt eine Maske für die nicht-invasive Beatmung. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Gütersloher Elisabeth-Hospital stockt Intensiv-Betten auf

Im Kreis Gütersloh sind zwar nur noch fünf Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung. Sollten es im Herbst aber wieder mehr werden, sieht man sich mit neuen Beatmungsgeräten gut aufgestellt.

Nicole Hille-Priebe

Gütersloh. Covid-19-Patienten trifft man auf den Intensivstationen der Krankenhäuser nur noch selten. Aktuell muss laut Statistik kreisweit niemand künstlich beatmet werden.Auch im St.-Elisabeth-Hospital ist es deutlich ruhiger geworden. Geschäftsführer Stephan Pantenburg nutzt die Atempause für eine vorsichtige Bilanz der vergangenen Monate. „Die erste Corona-Phase ist vorbei, aber wir wissen nicht, was Herbst und Winter bringen." Sollte die Zahl der Infektionen mit schwerem Krankheitsverlauf wieder steigen, könnte es für die Bevölkerung umso beruhigender sein...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema