NW News

Jetzt installieren

Pro 24 Stunden Einsatz sind zirka 15 Notarzt-Börse-Mitarbeiter bei Tönnies vor Ort, um die Beschäftigten zu testen. Hier sind die Teströhrchen zu sehen, die dann im Labor untersucht werden. - © Notarzt-Börse
Pro 24 Stunden Einsatz sind zirka 15 Notarzt-Börse-Mitarbeiter bei Tönnies vor Ort, um die Beschäftigten zu testen. Hier sind die Teströhrchen zu sehen, die dann im Labor untersucht werden. | © Notarzt-Börse
NW Plus Logo Gütersloh

Corona-Tests am Fließband schaffen 6.000 Tönnies-Mitarbeiter in 24 Stunden

Die Notarzt-Börse aus Schleswig-Holstein testet die Tönnies-Mitarbeiter auf Corona mit einem neuen Verfahren im Akkord. Der Test sei so sensibel, dass er schon vor Ansteckungsgefahr eine Infektion anzeige.

Anja Hustert

Kreis Gütersloh. Der Wiederaufnahme der Schlachtung bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück ist verbunden mit der Auflage, die Mitarbeiter zwei Mal wöchentlich auf Corona zu testen. Doch wie können mehrere tausend Menschen innerhalb kürzester Zeit sicher abgestrichen werden, wo die ersten vom Land angeordneten Massentestungen fast eine ganze Woche benötigten? „Wir haben ein Verfahren entwickelt, das eine Testung von 6.000 Personen innerhalb von 24 Stunden gewährleistet", sagt der Mediziner André Kröncke...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema