0
Verkünden eine Woche Lockdown-Verlängerung:  Armin Laschet (CDU, l), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Sven-Georg Adenauer (CDU), Landrat des Kreises Gütersloh. - © picture alliance/dpa
Verkünden eine Woche Lockdown-Verlängerung:  Armin Laschet (CDU, l), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Sven-Georg Adenauer (CDU), Landrat des Kreises Gütersloh. | © picture alliance/dpa

Kreis Gütersloh Corona-Lockdown wird für den Kreis Gütersloh verlängert

NRW-Ministerpräsident Laschet hat gemeinsam mit Landrat Adenauer über die Lage im Kreis Gütersloh informiert. Ergebnis: Der Lockdown wird verlängert. Ein Gericht erklärte ihn zuvor für rechtens.

29.06.2020 | Stand 30.06.2020, 09:17 Uhr

Gütersloh/Warendorf/Düsseldorf (imo/dpa). Die Landesregierung hat am Montagnachmittag gemeinsam mit den Landräten der Kreise Gütersloh und Warendorf über die Lage in der Region nach dem massiven Corona-Ausbruch beim Fleischkonzern Tönnies informiert. In der Staatskanzlei in Düsseldorf gab Ministerpräsident Armin Laschet, im Beisein von Landrat Sven-Goerg Adenauer bekannt, dass der Lockdown für den Kreis Gütersloh "aus Vorsicht" um eine Woche verlängert wird. Denn für den Kreis Gütersloh bestehe eine leichte Eintragung in die Bevölkerung, in Warendorf hingegen nicht. Die Menschen im Kreis Gütersloh müssen somit bis zum 7. Juli weiter mit den Einschränkungen leben.

realisiert durch evolver group