Der Frau wurde vorgeworfen, kinderpornografische Fotos hochgeladen zu haben. Doch das stimmt so gar nicht. - © Symbolfoto/picture alliance
Der Frau wurde vorgeworfen, kinderpornografische Fotos hochgeladen zu haben. Doch das stimmt so gar nicht. | © Symbolfoto/picture alliance

NW Plus Logo Gütersloh Kinderpornos im Netz hochgeladen? 27-Jährige wird freigesprochen

Die Frau wird angeklagt, kinderpornografische Fotos hochgeladen zu haben. Google hatte den Vorgang den US-Behörden gemeldet. Vor dem Gütersloher Gericht erscheint der Fall plötzlich ganz anders.

Rolf Birkholz

Gütersloh. Glaubwürdig erschüttert reagierte eine junge Frau jetzt auf kinderpornografische Bilder, die der Strafrichter ihr als Beweismittel vorlegte. Sie war ange­klagt, dieses Material ins Internet hochgeladen zu haben. „Niemals", habe sie so etwas getan, „niemals", beteuerte sie. Oberamtsanwalt und Richter glaubten ihr: Freispuch. Laut Anklage sollte die 27-Jährige am 2. Februar 2016 zwei solcher Bilder, die minderjährige Mädchen mit Män­ner zeigen, via Google ins Netz gestellt haben. Pflichtge­mäß hatte der Konzern den Vorgang den US-Behörden gemeldet...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group