Malte Zimmermann (r.) und Maik Hoffmann haben eine abgeholzten Fläche eines maroden Pappelwäldchens durch die Anpflanzung von 800 jungen Moor-Birken aufgeforstet. - © Jens Dünhölter
Malte Zimmermann (r.) und Maik Hoffmann haben eine abgeholzten Fläche eines maroden Pappelwäldchens durch die Anpflanzung von 800 jungen Moor-Birken aufgeforstet. | © Jens Dünhölter

NW Plus Logo Gütersloh Warum zwei Gütersloher 800 neue Bäume pflanzen

Maik Hoffmann und Malte Zimmermann pflanzen in Pavenstädt 800 Moor-Birken. „Sonst haben wir bald keine Welt mehr“, beschreiben sie ihre Motivation für dieses außergewöhnliche Projekt.

Jens Dünhölter

Gütersloh. Maik Hoffmann ist nie um eine verrückte Idee verlegen. Als „Geselle Gambert" vollführt der Sonderschulpädagoge im Duo „Aptus Ludus" auf Mittelalterfesten tollkühne Jonglage-Kunststücke. 2019 hatte der 44-Jährige dann zusammen mit den befreundeten Familien der Hofstelle Loerpabel in Pavenstädt auf einer Wiese unter 100-jährigen Eichen für wenige Wochen eine private Eisbahn aus dem Boden gestampft. Das neueste, in mühevoller Knochenarbeit fertiggestellte Projekt der Familien Hoffmann/Zimmermann ist nun ein deutliches Ausrufezeichen in Sachen Umweltschutz: In mehr als 500...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema