Simon (l.) und Thilo Gosejohann als Atlas und Jackson in "Operation Dance Sensation". - © Neverhorst Company
Simon (l.) und Thilo Gosejohann als Atlas und Jackson in "Operation Dance Sensation". | © Neverhorst Company

NW Plus Logo Gütersloh Interview mit Thilo Gosejohann: "Das Autokino ist zum Knutschen da"

Ein alter Film der Gütersloher Brüder Gosejohann flimmert im Autokino erneut über die Leinwand. Im Interview erzählt Regisseur Thilo Gosejohann, was er aktuell macht, und warum Trash romantisch ist.

Judith Gladow

Gütersloh. Die Corona-Pandemie hat zu einer Wiedergeburt des Autokinos geführt. Über dieses lange Wochenende steigt auch die Weberei am Gleisdreieck in Bielefeld-Brackwede in dieses Format ein. Mit dabei ist der Film „Operation Dance Sensation" aus dem Jahr 2003 der Brüder Simon und Thilo Gosejohann aus Gütersloh. Während Simon vor allem durch seine Auftritte vor der Kamera bekannt geworden ist („Elton vs. Simon"), ist Thilo vor allem hinter der Kamera aktiv, als Regisseur und Kameramann in diversen Comedy-Formaten. Als Autor zeichnet er für mehrere Hörspiele verantwortlich...

realisiert durch evolver group