0
Die Gütersloher Sportler befinden sich wegen des Coronavirus aktuell noch in der Warteschleife. - © Wolfgang Temme
Die Gütersloher Sportler befinden sich wegen des Coronavirus aktuell noch in der Warteschleife. | © Wolfgang Temme

Gütersloh Wann geht es in den Sporthallen weiter? Gütersloher Vereine müssen warten

Obwohl das Land für den 11. Mai die Aufhebung der Sperre ankündigte, sind die Schulsporthallen von Stadt und Kreis Gütersloh immer noch geschlossen

Wolfgang Temme
22.05.2020 | Stand 21.05.2020, 13:20 Uhr

Gütersloh. Am 8. Mai hatte die NRW-Landesregierung  öffentlichkeitswirksam erklärt, dass die wegen der Corona-Krise geschlossenen Sporthallen am 11. Mai wieder zur Nutzung durch die Vereine für kontaktlosen Sport zur Verfügung stehen. Die damit geweckten Hoffnungen bei Sportvereinen und Mitgliedern wurden allerdings vielfach enttäuscht. Bis heute sind in der Stadt und im Kreis Gütersloh Schulsporthallen weiterhin gesperrt. Freigegeben sind lediglich die in der Obhut von Vereinen stehenden Hallen in Spexard und Avenwedde/Friedrichsdorf sowie die Gymnastikhalle in Isselhorst. Das vom KSV Gütersloh in Eigenregie betriebene Trainingszentrum an der Holzstraße wäre im Prinzip auch nutzbar, allerdings gehören Ringen und Sportakrobatik bekanntermaßen nicht zu den kontaktlosen Sportarten

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group