Berührung ist für Pflegebedürftige elementar. Was Corona ist, verstehen viele nicht - und ihre Angehörigen fühlen sich durch das Besuchsverbot ausgeschlossen und hilflos. - © Symbolfoto/ picture alliance
Berührung ist für Pflegebedürftige elementar. Was Corona ist, verstehen viele nicht - und ihre Angehörigen fühlen sich durch das Besuchsverbot ausgeschlossen und hilflos. | © Symbolfoto/ picture alliance

NW Plus Logo Besuchsverbot Angehörige fordert Videotelefonie für Pflegeheime: Kirche lehnt ab

Anke Knopp ist entsetzt, dass die evangelische Kirche den Betroffenen die Möglichkeit der Videotelefonie in einem Gütersloher Heim verwehrt - aus Datenschutzgründen.

Nicole Hille-Priebe

Gütersloh. Für Menschen, die einen Angehörigen im Pflegeheim wissen, werden die Nachrichten von den vielen Todesfälle in einer Wolfsburger Einrichtung zur zusätzlichen psychischen Belastung. Erst darf man sich nicht mehr sehen - und jetzt droht hochbetagten und schwer kranken Bewohnern unter Umständen auch noch ein Tod ohne Abschied und in Einsamkeit? "Menschlichkeit ist gekoppelt an Sozialkontakt. Wir entmenschlichen die Risikogruppe, die wir schützen wollen, aufs äußerste", sagt Anke Knopp, deren Tante in einer Gütersloher Demenz-WG lebt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema