0
Auch Gütersloh will sich an der Aktion "Rettungskette für Menschenrechte" beteiligen. - © Pixabay
Auch Gütersloh will sich an der Aktion "Rettungskette für Menschenrechte" beteiligen. | © Pixabay

Gütersloh Rund zehn Kilometer Länge: Menschenkette durch Gütersloh geplant

Die Flüchtlingsorganisationen wollen Mitte Mai ein Zeichen für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Seenot setzen. Gütersloh wäre eines der Glieder der Kette, die von Nordsee bis Mittelmeer reichen soll.

Ludger Osterkamp
15.02.2020 | Stand 15.02.2020, 11:31 Uhr

Gütersloh. Durch Gütersloh ist eine Menschenkette von erstaunlicher Länge geplant. Am Samstag, 16. Mai, soll sich eine rund zehn Kilometer lange Kette vom Schenkenhof bis zum Gut Schledebrück bilden. Die Teilnehmer setzen sich damit für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Seenot ein.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG