0
Timo Horstmann präsentiert gut 30 Handwerksmeistern im Gütersloher Kreishaus, wie das Jobcenter ihnen helfen kann, an qualifizierte Fachkräfte zu kommen. - © Symbolfoto/ Pixabay
Timo Horstmann präsentiert gut 30 Handwerksmeistern im Gütersloher Kreishaus, wie das Jobcenter ihnen helfen kann, an qualifizierte Fachkräfte zu kommen. | © Symbolfoto/ Pixabay

Kreis Gütersloh So kommt das Gütersloher Handwerk an Fachkräfte

Mit einer begleiteten betrieblichen Umschulung können auch Erwachsene, die arbeitslos sind, noch ein Handwerk erlernen - das Jobcenter hilft dabei.

Anja Hustert
31.01.2020 | Stand 01.02.2020, 11:34 Uhr

Kreis Gütersloh. Wer eine Umschulung macht, so die ländläufige Meinung, hat bereits einen Beruf erlernt. „Man kann auch ohne abgeschlossene Ausbildung eine Umschulung machen", erläutert Timo Horstmann gut 30 Handwerksmeistern im Gütersloher Kreishaus. Der Gerüstbauermeister ist Lernberater und Umschulungsbegleiter bei der Deutschen Angestellten Akademie. Er präsentiert den anwesenden Handwerkern, wie das Jobcenter ihnen helfen kann, an qualifizierte Fachkräfte zu kommen. Eben durch eine duale Umschulung, an deren Ende eine Gesellenprüfung steht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG