0
In der eigens einberufenen Pressekonferenz „Moderne Sportstätte 2022 – Land NRW stellt 5,5 Mio. Euro zur Verfügung" äußern sich (v.r.) Peter Hatschbach, Hans Feuß, Monika Paskarbies und Peter Markmeier über die Vergabepolitik des Geldes. - © Andreas Frücht
In der eigens einberufenen Pressekonferenz „Moderne Sportstätte 2022 – Land NRW stellt 5,5 Mio. Euro zur Verfügung" äußern sich (v.r.) Peter Hatschbach, Hans Feuß, Monika Paskarbies und Peter Markmeier über die Vergabepolitik des Geldes. | © Andreas Frücht

Streit und Rücktritt im Stadtsportverband: Jetzt äußert sich der Kreissportbund

Nach Streit und Rücktritt im Stadtsportverband Gütersloh rund um die Landesfördermittel erklärt der Kreissportbund jetzt seine Sicht auf die Dinge.

Wolfgang Temme
12.12.2019 | Stand 12.12.2019, 16:30 Uhr

Kreis Gütersloh. Rund 5,5 Millionen Euro aus dem 300 Millionen Euro schweren Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022" fließen in den Kreis Gütersloh. Nur im Stadtsportverband Gütersloh, für den 1,32 Millionen Euro bereitstehen, gibt es über das Verfahren und die Verteilung der Mittel öffentlichen Ärger. Alle anderen Stadt- und Gemeindesportverbände – insgesamt 13, davon acht im „Südkreis" – bearbeiten das Thema bisher ohne Streit.

realisiert durch evolver group