0
Spielerisch Lernen in der Schule: Michel Martensen (8 Jahre) und Eleana Dangai (9) von der Grundschule Kattenstroth steuern mit Befehlen an einem Tablet einen Miniroboter. - © Andreas Frücht
Spielerisch Lernen in der Schule: Michel Martensen (8 Jahre) und Eleana Dangai (9) von der Grundschule Kattenstroth steuern mit Befehlen an einem Tablet einen Miniroboter. | © Andreas Frücht

Gütersloh Gütersloh auf dem Weg in die digitale Zukunft

Freitag stellten die Denklabore im Theater ihre Zwischenergebnisse vor

Oliver Herold
09.11.2019 | Stand 09.11.2019, 10:21 Uhr

Gütersloh. Die mehr als 400 Anmeldungen im Vorfeld dürften Beweis dafür sein, dass der von Bürgermeister Henning Schulz 2018 ausgerufene „Digitale Aufbruch" kräftig an Fahrt aufgenommen hat und auf großes Interesse stößt. Das „Digitale Forum", das Freitagnachmittag im Theater unter dem Titel „Können Sie Zukunft? – Lebenslanges Lernen im digitalen Zeitalter" stattfand, erlaubte den Gästen einen ersten Eindruck, wohin die Reise führen könnte.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group