0
Einmal im Monat trifft sich die Elterngruppe OWL in Gütersloh. - © picture alliance
Einmal im Monat trifft sich die Elterngruppe OWL in Gütersloh. | © picture alliance

Gütersloh Mama, ich bin homosexuell: Wie sich das Outing des eigenen Kindes anfühlt

Für viele Betroffene ist es ein enorm großer Schritt, der Familie zu sagen, dass man lesbisch oder schwul ist. Viele hadern Jahre mit sich. Wie wird es die Mutter auffassen – und was sagt der Vater?

Lena Vanessa Niewald
11.11.2019 | Stand 09.11.2019, 11:21 Uhr

Gütersloh. Mama, ich bin homosexuell. Es ist dieser eine Satz, auf den nur wenige betroffene Eltern vorbereitet sind. Manche spüren es vielleicht oder haben es schon geahnt. Manche gar nicht. Wie reagiert man als Mutter der Vater in einem solchen Moment? Was geht im Kopf vor? Die Mitglieder der Elterngruppe OWL BEFAH haben diesen Satz alle – so oder so ähnlich – schon gehört. BEFAH steht für Bündnis der Eltern, Freunde und Angehörigen von Homosexuellen. Ihre Kinder sind lesbisch, schwul, haben eine Transidentität.

realisiert durch evolver group