0
Inga Michaelis (l.) und Andrea Wistuba vom Fachbereich Kultur stellten im Frühjahr das neue Spiel „Urban.Art.Bingo.Gütersloh" vor. - © Stadt Gütersloh
Inga Michaelis (l.) und Andrea Wistuba vom Fachbereich Kultur stellten im Frühjahr das neue Spiel „Urban.Art.Bingo.Gütersloh" vor. | © Stadt Gütersloh

Gütersloh Gütersloh bekommt 15.000 Euro - was damit gemacht werden soll

Die Landesregierung zeichnet das Konzept des städtischen Fachbereichs Kultur aus. Für die Verwendung der Prämie gibt es bereits konkrete Pläne.

10.11.2019 | Stand 10.11.2019, 13:11 Uhr

Gütersloh. „Kultur[m]", Geomaze oder „Urban.Art.Bingo.Gütersloh": Das sind nur einige der Projekte zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen, die der Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh zuletzt entwickelt und umgesetzt hat. Den Hintergrund bildet das in diesem Jahr aus dem Kulturentwicklungsplan hervorgegangene „Fortgeschriebene Kommunale Gesamtkonzept Kulturelle Bildung". Und das ist jetzt von der NRW-Landesregierung ausgezeichnet worden.

realisiert durch evolver group