0
Gegner protestieren gegen die geplante Ortsumgehung Friedrichsdorf. - © Andreas Frücht
Gegner protestieren gegen die geplante Ortsumgehung Friedrichsdorf. | © Andreas Frücht

Gütersloh "Waldstücke müssten gerodet werden": Gegner wollen Ortsumgehung zurückstufen

Die Friedrichsdorfer Kritiker-Initiative fordert den Stadtrat auf, beim Land NRW auf die Bremse zu treten. Sie beruft sich auf den Klima-Beschluss des Rates.

Ludger Osterkamp
08.11.2019 | Stand 08.11.2019, 13:18 Uhr

Gütersloh. Die Gegner der Friedrichsdorfer Ortsumgehung unternehmen einen neuen Vorstoß, das Vorhaben zu verhindern. In einem Bürgerantrag an den Rat fordern sie, die Ortsumgehung zurückzustufen: Gütersloh soll sich beim Land dafür stark machen, dass die Umgehung im Landesstraßenbedarfsplan von Prioritätenstufe 1 ("vordringlicher Bedarf") auf Stufe 2 ("nachrangiger Bedarf") rutscht.

realisiert durch evolver group