0
Durch die befristeten Anstellungen will das Klinikum kurzfristig auftretende Personalengpässe lösen - © Symbolfoto/picture alliance
Durch die befristeten Anstellungen will das Klinikum kurzfristig auftretende Personalengpässe lösen | © Symbolfoto/picture alliance

Gütersloh Ähnlich wie Airbnb: Gütersloher Klinikum sucht Fachkräfte jetzt im Internet

Als erstes Krankenhaus in der Region setzt das Klinikum bei der Rekrutierung von neuem Personal auf eine Plattform, die ähnlich wie Airbnb funktioniert.

24.10.2019 | Stand 24.10.2019, 09:58 Uhr

Gütersloh. Bei der Anwerbung neuer Fachkräfte geht das Klinikum Gütersloh als erstes Krankenhaus in der Region einen ganz neuen Weg: Seit kurzem setzt es bei der Rekrutierung von Mitarbeitern in der Pflege auf die digitale Plattform Gig-Work, ein Tool zur Vermittlung befristeter Festanstellungen. Über die Plattform finden Kliniken und Mitarbeiter zueinander, die nur für eine begrenzte Zeit arbeiten wollen, dies aber nicht als Angestellte einer Zeitarbeits-Firma oder als Freelancer, sondern in einer Festanstellung direkt im Krankenhaus. Durch die Nutzung von Gig-Work könne das Klinikum auf diesen von den Pflegekräften zunehmend geäußerten Wunsch nach mehr Flexibilität reagieren, sagt Andreas Tyzak, Kaufmännischer Direktor des Klinikums: „Es kommt immer wieder vor, dass sich Pflegekräfte nicht dauerhaft an einen Arbeitgeber binden oder ihre Arbeitszeiten nicht von vorneherein festlegen möchten." Kurzfristig Personalengpässe lösen Dazu zählen zum Beispiel Mütter oder Väter, die gerade aus der Elternzeit kommen und erstmal ausprobieren möchten, wie Job und Familienleben ausbalanciert werden können, aber auch Studierende, die in den Semesterferien arbeiten wollen, oder Interessenten, die schon wissen, dass sie nur eine begrenzte Zeit in der Region bleiben werden. „Durch die befristeten Direktanstellungen können wir kurzfristig auftretende Personalengpässe lösen", sagt Pflegedirektorin Andrea Eickhoff. Bislang wurden in solchen Fällen – zum Beispiel wenn ein Mitarbeiter länger krank ist – Pflegekräfte über eine Zeitarbeitsfirma ausgeliehen. Bei Gig-Work läuft dies anders: Die vermittelten Mitarbeiter sind für eine befristete Zeit direkt beim Klinikum angestellt. Chance auf eine Übernahme „Wir als Klinikum können neue Bewerberzielgruppen ansprechen, für die eine unbefristete Festanstellung oder Zeitarbeit keine Option ist", sagt Eickhoff. Darüber hinaus sei diese Lösung kostengünstiger als Zeitarbeit, und das, obwohl die neuen Mitarbeiter im Gegenzug als Ausgleich für ihre Flexibilität und ihr Risiko eine Zulage aushandeln können. Neben dem höheren Gehalt erhalten diese Mitarbeiter zudem die übliche soziale Absicherung sowie die Chance auf eine Übernahme. Die ersten Stellenanzeigen des Klinikums sind bereits online. Interessierte können sich bei GigWork ein Konto mit persönlichen Angaben und einem Lebenslauf anlegen und haben dann die Möglichkeit, sich auf der Plattform auf Jobs zu bewerben und dabei auch den genauen Zeitraum, also Wochentage und Tageszeiten, anzugeben, in dem sie arbeiten möchten. Für die Bewerber fallen keine Kosten an. Auf lange Sicht ist geplant, auch Stellen für Ärzte im Klinikum auszuschreiben und so eine Alternative für Mediziner, die bislang auf Honorarbasis gearbeitet haben, zu bieten.

realisiert durch evolver group