An der Berliner Straße in Gütersloh wurde ein Exhibitionist beobachtet. - © Jens Reddeker
An der Berliner Straße in Gütersloh wurde ein Exhibitionist beobachtet. | © Jens Reddeker

Gütersloh Exhibitionist in Gütersloh gesichtet - Polizei gibt Opfern Verhaltenstipps

Auch an der Berliner Straße in Gütersloh wurde ein Mann gesichtet, der in schamverletzender Weise auf sich aufmerksam machte. Das war in jüngerer Vergangenheit nicht der einzige Fall im Kreisgebiet.

Christian Geisler
13.07.2019 | Stand 13.07.2019, 15:42 Uhr

Gütersloh. In den vergangenen Wochen und Monaten zeigten sich im Kreis Gütersloh in der Öffentlichkeit immer wieder Männer in schamverletzender Weise. Unter anderem onanierte ein Mann in Rheda-Wiedenbrück in seinem Auto, in einer Gütersloher Parkanlage saß ein Exhibitionist auf einer Parkbank. Auch am Mittwochmittag (gegen 12.40 Uhr) meldeten Zeugen einen Mann, der auf schamverletzende Weise auf sich aufmerksam gemacht hat. Nach Angabend er Polizei hielt er sich an der Berliner Straße in Gütersloh auf, er stand gegenüber eines Lebensmittelmarktes auf dem Gehweg. Der Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden: Er soll etwa 20 bis 23 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Nach Zeugenangaben war seine Statur schlank, er hatte blonde Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine rosafarbene Hose und ein graues Oberteil. Sich nicht von Exhibitionisten irritieren lassen Auf Nachfrage von nw.de erklärte die Gütersloher Polizei, dass die einzelnen exhibitionistischen Taten im Kreisgebiet in den vergangenen Wochen und Monaten in keinem Zusammenhang miteinander stehen. "Das ist nicht schön und wir sind aufmerksam", heißt es aus der Pressestelle der Polizei. "In solchen Fällen sind wir aber auf die Hilfe von Zeugen angewiesen." Ist jemand Zeuge einer exhibitionistischen Handlung, sollte unmittelbar die Polizei alarmiert werden. "Solange die Person keine Anstalten macht jemanden anzufassen oder sogar anzugreifen, geht von solchen Personen aber zunächst einmal keine Gefahr aus", so eine Sprecherin der Polizei Gütersloh. Zeugen sollten sich nicht irritieren lassen und unbehelligt weiter ihres Weges gehen. Auch ein Anruf bei der Polizei sei ratsam. Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt machen? Zum aktuellen Fall sucht die Polizei Gütersloh jetzt Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt machen? Wer kann Angaben zu der beschriebenen Person an der Berliner Straße machen? Hinweise dazu nimmt die Kreispolizeibehörde Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

realisiert durch evolver group