0
An der Herz-Jesu-Kirche: Dort beginnt die abgesperrte Zone der Avenwedder Straße. - © Martin Fröhlich
An der Herz-Jesu-Kirche: Dort beginnt die abgesperrte Zone der Avenwedder Straße. | © Martin Fröhlich

Gütersloh Wichtige Straße in Gütersloh bis August gesperrt

Straßen NRW erneuert in Avenwedde die Fahrbahn und bessert den Radweg aus. Für die Vollsperrung gibt es einen Grund.

03.07.2019 | Stand 03.07.2019, 15:54 Uhr

Gütersloh. Bei den Straßenbaustellen geht es Schlag auf Schlag. Seit Dienstag – bis voraussichtlich Anfang August – lässt die Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe von Straßen NRW die Avenwedder Straße (L 788) zwischen dem Dr.-Thomas-Plaßmann-Weg und dem Paulusweg auf einer Länge von etwa einem Kilometer erneuern. „Dabei wird die Asphaltdecke der L 788 komplett ausgetauscht. Auf dem parallelen Radweg werden Schadstellen beseitigt", teilte Behörden-Sprecher Sven Johanning mit. Eine Umleitung ist ausgeschildert Da die Fahrbahnbreite der L 788 nicht ausreiche, um neben der Baustelle Durchgangsverkehr aufzunehmen, müsse die Straße voll gesperrt werden", hieß es weiter. Eine Umleitung ist über die kürzlich fertiggestellte L 787, Spexarder Straße/Sürenheider Straße und die K 36, Isselhorster Straße/Sürenheider Straße und umgekehrt ausgeschildert. Für den Radverkehr werden ebenfalls Umleitungsstrecken ausgeschildert. Auf die Sperrung wird großräumig hingewiesen. „Anlieger können selbstverständlich dort fahren", so Johanning. Wer aus der Innenstadt kommend auf der Avenwedder Straße fährt, muss spätestens an der Herz-Jesu-Kirche umkehren. Dort stehen die Sperren.

realisiert durch evolver group