0
In Düsseldorf entscheiden die Verkehrspolitiker des Landes, ob zwischen Harsewinkel, Gütersloh und Verl bald wieder Personenzüge rollen. - © Jürgen Schultheiß
In Düsseldorf entscheiden die Verkehrspolitiker des Landes, ob zwischen Harsewinkel, Gütersloh und Verl bald wieder Personenzüge rollen. | © Jürgen Schultheiß

Gütersloh Gibt es bald wieder einen Zug zwischen Harsewinkel, Gütersloh und Verl?

In Düsseldorf entscheiden die Verkehrspolitiker des Landes, ob bald wieder Personenzüge rollen. Wie es dazu kam, wie viel der Personenverkehr kostet und welche Konsequenzen das für die Einwohner in dieser Region hat - eine Übersicht

Ludger Osterkamp

Die Zeit war eine unchristliche. 5.57 Uhr schlug die Uhr, als am Donnerstag, 1. November 1900, der erste Zug der TWE in Gütersloh einrollte. Wer drin saß? Niemand weiß es. Wer ihn am Bahnhof in Empfang nahm? Ebenso unbekannt. Die Chroniken zur Jungfernfahrt der Teutoburger Wald-Eisenbahn, sie fallen spärlich und schmucklos aus. Nur einen einzigen Hinweis bieten sie, dass diese Zugreise, unternommen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h, wohl doch eine besondere war: Die Gütersloher empfingen ihren neuen Zug mit Hurra und Böllerschüssen. Um 13.30 Uhr beginnt heutigen Mittwoch die Sitzung der Verkehrsausschuss des Landtages. Die Politiker werden sich durch einige Tagesordnungspunkte ackern müssen, bevor sie sich unter TOP 9 mit der TWE befassen...

realisiert durch evolver group