0
Sozialdezernent Henning Matthes an seinem Rathaus-Schreibtisch. - © Andreas Frücht
Sozialdezernent Henning Matthes an seinem Rathaus-Schreibtisch. | © Andreas Frücht

Gütersloh Gütersloher Sozialdezernent stellt Funktion von Suppenküchen in Frage

Interview: Henning Matthes hat für seine Meinung über die Funktion von Suppenküchen viel Kritik geerntet. Rudert er jetzt zurück?

Ludger Osterkamp
13.06.2019 , 07:00 Uhr

Gütersloh. Soll die Stadt künftig die Geschäftsführung der Gütersloher Suppenküche bezahlen? Über diese Frage haben die Fraktionen im Sozialausschuss zu entscheiden. Die Stadtverwaltung um den Sozialdezernenten Henning Matthes hat dazu bereits Position bezogen: Sie rät von einem solchen Modell ab und schlägt vielmehr vor, die Suppenküche auf andere Weise zu entlasten. Außerdem weist sie auf Veröffentlichungen hin, die die Funktion von Suppenküchen und Tafeln kritisch hinterfragen: Solche Hilfseinrichtungen verfestigten Armut statt sie zu überwinden.