0
Auffahrunfall: Im Baustellenbereich auf der A 2 kam es zu einer Kollision, bei der letztlich zwei Menschen starben. Foto: Andreas Eickhoff - © Andreas Eickhoff
Auffahrunfall: Im Baustellenbereich auf der A 2 kam es zu einer Kollision, bei der letztlich zwei Menschen starben. Foto: Andreas Eickhoff | © Andreas Eickhoff

Gütersloh Tod von serbischem Sänger: Anklage wartet auf Gutachten

Ein Sachverständiger soll vor dem Prozess klären, ob und unter welchen Bedingungen der Unfall, bei dem Saban Saulic ums Leben gekommen ist, nicht stattgefunden hätte.

Dirk-Ulrich Brüggemann
19.03.2019 | Stand 19.03.2019, 06:15 Uhr |

Gütersloh/Bielefeld. Der Autofahrer aus Gütersloh, der Mitte Februar auf der Autobahn 2 in einer Baustelle einen schweren Verkehrsunfall mit zwei Toten und einem Schwerverletzten verursacht hat, befindet sich weiterhin in Haft. Der Tatvorwurf lautet auf fahrlässige Tötung im Straßenverkehr. Wann genau der Prozess gegen den 34-jährigen Levent A. stattfinden wird, konnte Christoph Mackel von der Bielefelder Staatsanwaltschaft noch nicht sagen. „Wir müssen uns aber beeilen, weil es eine Haftsache ist", sagte Mackel.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group