0
Viele Verbraucher setzen heute auf die günstigen Produkte von Ein-Euro-Shops. - © Raimund Vornbäumen
Viele Verbraucher setzen heute auf die günstigen Produkte von Ein-Euro-Shops. | © Raimund Vornbäumen

Gütersloh Leerstand in Gütersloh: „Wenn man die Stadt unattraktiv gestaltet, bleiben die Leute weg“

Immer mehr kleine Einzelhändler müssen aufgeben und schließen. Die NW-Leser schieben das auf die Online-Konkurrenz, aber auch auf Fehler bei der Stadtplanung

Lena Vanessa Niewald
11.12.2018 | Stand 11.12.2018, 14:04 Uhr

Gütersloh. Schuhgeschäft, Bastelshop, Lotto-Lädchen: Die Liste der kleinen Einzelhändler, die in Gütersloh schließen müssen, wird immer länger. Der Tenor: Die Online-Konkurrenz ist einfach zu groß. Viele NW-Leser zeigen sich auf Facebook schockiert über den weiter wachsenden Leerstand – auch, wenn sie das Argument mit dem Internet-Shopping durchaus nachvollziehen können.

realisiert durch evolver group