Eine Machbarkeitsstudie soll über die Realisierung eines Flughafenmuseum Aufschluss geben. Chancen und Risiken und langfristige Perspektive der Einrichtung eines Museums stehen auf dem Püfstand (Symbolbild). - © Patrick Menzel
Eine Machbarkeitsstudie soll über die Realisierung eines Flughafenmuseum Aufschluss geben. Chancen und Risiken und langfristige Perspektive der Einrichtung eines Museums stehen auf dem Püfstand (Symbolbild). | © Patrick Menzel

Gütersloh Stadt gibt Machbarkeitsstudie zum Flughafenmuseum in Auftrag

Untersuchung: Die Tragfähigkeit des Konzepts und die benötigten Ressourcen sollen geprüft werden

Matthias Gans
16.11.2018 | Stand 16.11.2018, 13:34 Uhr

Gütersloh. 10.000 Euro will die Stadt Gütersloh für eine Machbarkeitsstudie bereitstellen, um die Realisierung eines Museums auf dem Flughafengelände zu untersuchen. "Die Studie soll Aufschluss darüber geben, ob ein Museum für Flugplatzgeschichte mit lokalem Wirkungskreis langfristig eine tragfähige Perspektive hat", heißt es im Beschlussvorschlag, der am nächsten Dienstag im Kulturausschuss diskutiert wird. In der Studie soll unter anderem geprüft werden, welche Chancen und Risiken ein solches Flughafen-Museum in Gütersloh in sich birgt. Neben der Tragfähigkeit des Konzepts und der Sammlungs- und Präsentationsqualität werden auch die Marktchancen und die Positionierung in der Museumslandschaft eingeschätzt sowie das Potenzial des Standorts erkundet. Zudem soll die Studie Auskunft über die benötigten personellen und finanziellen Ressourcen geben. Wie berichtet, hat sich eine private Initiative gegründet, die sich zum Ziel gesetzt hat, in einem Museum die Geschichte des ehemaligen britischen Militärflughafens auf dessen Gelände aufzuarbeiten und zu dokumentieren. Weitere Fördervorhaben sind im Kultur-Haushalt aufgelistet.

realisiert durch evolver group