0
Mysteriös: An der Stelle wo Pawel Iljenko starb, stehen Blume und Kerzen. Sein Tod gibt weiterhin Rätsel auf. - © Andreas Frücht
Mysteriös: An der Stelle wo Pawel Iljenko starb, stehen Blume und Kerzen. Sein Tod gibt weiterhin Rätsel auf. | © Andreas Frücht

Kreis Gütersloh Tod nach Polizeieinsatz in Mastholte: Ermittlungen gegen Polizeischüler

Pikant: Bei einem Polizeieinsatz in einem Wohngebiet starb der Paderborner Pawel Iljenko. Außer gegen die Kommissaranwärter richten sich die Ermittlungen gegen drei Beamte der Wache Rheda-Wiedenbrück

Benedikt Schülter
07.08.2018 | Stand 05.10.2018, 16:15 Uhr

Kreis Gütersloh. Im Fall des in einem Wohngebiet in Rietberg-Mastholte bei einem Polizeieinsatz gestorbenen Pawel Iljenko ermittelt die Staatsanwaltschaft Bielefeld gegen zwei Polizeischüler. Das gab das Polizeipräsidium Bielefeld auf Nachfrage der NW bekannt. Es ist die zuständige Ausbildungsbehörde der Kommissaranwärter. Außerdem richtet sich zumindest ein Anfangsverdacht gegen drei Beamte der Polizeiwache in Rheda-Wiedenbrück. Auch gegen sie wird ermittelt.

realisiert durch evolver group